G1b

Quelle:
Ethik, DBW Band 6, Seite 358