Heute

Exaudi: „Höre!“

Unser Leben währet siebzig Jahre, und wenn’s hoch kommt, so sind’s achtzig Jahre, und was daran köstlich scheint, ist doch nur vergebliche Mühe; denn es fährt schnell dahin, als flögen wir davon. Psalm 90,10

Er aber, unser Herr Jesus Christus, und Gott, unser Vater, der uns geliebt und uns einen ewigen Trost gegeben hat und eine gute Hoffnung durch Gnade, der tröste eure Herzen und stärke euch in allem guten Werk und Wort. 2. Thessalonicher 2,16-17

Man ist so alt, wie man sich fühlt, sagt ein Sprichwort. Manche Menschen fühlen sich mit 30 schon so, als wären sie 60; bei anderen Menschen ist es genau umgekehrt.

Ich finde es sehr schön, dass wir mit unserer Einstellung tatsächlich unseren Körper in seinem biologischen Alter beeinflussen können. Ich habe im Internet einen Test gemacht, und ich freue mich; denn ich darf mich biologisch um einige Jahre jünger einstufen, als mein tatsächliches Alter es angibt. Das beglückt mich! Ich ernähre mich aber auch gesund und treibe Sport. Anders ist das nicht zu erreichen.

„Unser Leben währt 70 Jahre, und wenn es hoch kommt, dann sind es 80.“ Das sind keine guten Aussichten; denn mein Mann und ich haben es uns vorgenommen, dass wir das erste Ehepaar Deutschland werden, die ihren 100. Hochzeitstag feiern werden. Dafür müssen wir schon deutlich mehr als 70-80 Jahre alt werden ;-)) Wie gut, dass wir das selber auch zum guten Teil beeinflussen können … Den Rest vertrauen wir unserem Schöpfer an.

Die Tageslosung sagt weiter: Und was an unserem Leben „köstlich“ erscheint, ist doch nur „vergebliche Mühe“!? Das sind allerdings sehr trübe Aussichten und Ansichten. Dafür finde ich unser irdisches Leben viel zu kostbar, als dass ich es mir durch solche Aussagen vermiesen lassen möchte. Da schaue ich doch gerne einmal in eine andere Bibelübersetzung und finde da stattdessen:

„Unser Leben dauert siebzig, vielleicht sogar achtzig Jahre. Doch alles, worauf wir stolz sind, ist nur Mühe, viel Lärm um nichts! Wie schnell eilen die Jahre vorüber! Wie rasch schwinden wir dahin!“

„Alles, worauf wir stolz sind, ist nur viel Lärm um nichts!“ Das ist schon eine deutlich andere Aussage in der Übersetzung „Hoffnung für alle“. Dem kann ich mich gut anschließen; denn was machen und treiben wir nicht so alles in unserem Leben – und es ist tatsächlich nur viel Lärm um nichts. Da wird Zeit vertrödelt, mit Unsinnigem angefüllt, mit Negativem zugeschmissen, mit Angst, Neid, Ungutem und Unschönem, Eifersucht, Schlechtmachen und Schlechtreden, und weiß die Hölle noch mehr.

Würden wir stattdessen uns mehr mit „Himmlischem“ füllen, die Zeit sinnvoll verbringen, Gutes tun (uns selber und Anderen), gute und positive Gedanken und Gefühle in uns nicht nur zulassen, sondern tatsächlich produzieren und ausstrahlen, und weiß der Himmel noch mehr … dann wäre das tatsächlich etwas, worauf wir mit Recht stolz ein könnten. Und dann würden wir auch nicht mehr nur dahin schwinden, sondern unseren schöpfungsgemäßen Platz auf dieser Erde ausfüllen und mithelfen, das Reich Gottes auf dieser Erde aufzurichten.

Und dafür sind 70, 80 Jahre viel zu wenig, und alle Zeit und alle Jahre sind köstlich. Was für ein Leben! Was für eine Zukunft!

Eine erfüllte Zeit voller köstlicher Lebensjahre

wünschen Dir

Deine Querdenker-Christen.